Festivalfrühstück mit Natalja Komarowa und Gästen der Internationalen Filmfestspiele „Der Geist des Feuers“ fand in Jugra statt
07.03.2020, 12:50

Das traditionelle Frühstück mit Schauspielern, Regisseuren, Filmschaffenden und Teilnehmern der 18. Internationalen Festspiele der Filmdebüts „Der Geist des Feuers“ hat heute die Gouverneurin von Jugra Natalja Komarowa gehabt.

Die Leiterin der Region teilte den Gästen mit, dass im vergangenen „Jahr des Theaters“ in Russland, in Kogalym das Ereignis vom Allrussischen Maßstab stattgefunden hat - Jugra ist zur ersten Region Russlands geworden, wo eine Außenstelle des Staatlichen Akademischen Maly-Theaters Russlands eröffnet wurde. Die Aufführungen des Puppentheaters der Stadt Khanty-Mansijsk und des Schauspieler- und Puppentheaters „Petruschka“ aus Surgut wurden in Long List des Theaterpreises „Goldenen Maske“ (beachtenswerte Aufführungen der Spielzeit 2018-2019 laut Expertenrat) eingetragen.

Jeder Beteiligte des Festivalfrühstücks hat über sich selbst, über eigene Errungenschaften und Pläne erzählt. Das Thema „Freiwilligkeit und Wohltätigkeit“ zieht sich wie ein toter Faden durch Schicksale der meisten Anwesenden.

Das Ehepaar Leonid und Oksana Jarmolnik ist Teilnehmer von 3 gemeinnützigen Stiftungen. Sie unterstützen Kinder mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ältere Künstler und streunende Tiere. Die Schauspielerin Irina Rosanowa unterstützt die Aktivitäten des Fons „Schenke Leben!“.

Natalja Komarowa bemerkte, dass sie auch die offizielle Freiwillige ist, ebenso wie viele Jugra-Einwohner. „ Es freut mich sehr, dass sich in unserem Land solches Bürger-Engagement entwickelt. Vielen Dank, dass Sie sich daran beteiligen und die Gelegenheit gefunden haben, dieses Segment in unser Festival aufzunehmen “, sprach die Regionsleiterin die Gäste an.

«Ich habe von dem Festival vor langer Zeit gehört und mir ein Ziel gesetzt, eines Tages hier bei Ihnen zu sein. Das Team ist unglaublich. Wenn Menschen Interesse an deiner Arbeit zeigen, begeistert es. Viele berühmte Regisseure haben hier ihre ersten Schritte gemacht. Es ist großartig, dass das Festival nämlich solche Idee hat “, sagte die portugiesische Regisseurin Rita Azevedo Gomes.

„Diese Festspiele sind überraschend und eigenartig. Ich wünsche uns Glück und hoffe, dass wir die Entdeckung neuer Namen und Werke miterleben werden. Es wird uns unbedingt klar, dass es Perspektiven gibt“,- sagte der russische Schauspieler Leonid Jarmolnik.