REGLEMENT

der XIX Internationalen Festspiele der Filmdebüts

„Der Geist des Feuers“

(Khanty-Mansijsk, der Autonome Kreis von Khanten und Mansen- Jugra

11 – 16 März 2021)

 

Die XIX. Internationale Festspiele der Filmdebüts  „Der Geist des Feuers“ stellt eine nach dieser Ordnung durchzuführende Kultur-und Bildungsveranstaltung dar, die von der Kulturdepartment des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen- Jugra verabschiedet wird. Festspiele sehen eine öffentliche Vorführung der speziell ausgewählten Filme vor, die im Rahmen des Wettbewerbsprogramms von der Fachjury bewertet werden.

Die XIX. Internationale Festspiele „Der Geist des Feuers“ werden mit Unterstützung der Regierung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen- Jugra und des Kulturministeriums der Russischen Föderation veranstaltet.     

 

Artikel 1. 

Die XIX Internationale Festspiele der Filmdebüts „Der Geist des Feuers“  hat gemäß dem Föderalgesetz "Staatliche Unterstützung der Kinematographie der Russischen Föderation" folgende Ziele und Aufgaben:

• Förderung der Integration der jungen russischen Filmindustrie in den globalen Filmprozess;

• grundlegende Entwicklung der regionalen Kultur des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen „Jugra“ und der Russischen Föderation im XXI. Jahrhundert, Beteiligung an allgemeiner Integration der Weltkulturen. 

• massenhafte Anziehung der Zuschauer in die Kinosäle ausgestattet nach dem neusten Stand der Technik; Aktivierung der Filmvorführungen, Überwindung der  Krise in nationaler russischen Filmindustrie;

·      Förderung einer neuen Generation russischer Filmemacher;

·      Förderung und Entwicklung der regionalen Filmindustrie und der kinematographischen Ausbildung im Autonomen Kreis.

Artikel 2. 

Die Hauptveranstaltungen der XIX Internationalen Festspiele der Filmdebüts „Der Geist des Feuers“ (im weiteren Filmfestspiele, Filmforum) finden in der Stadt Khanty-Mansijsk (der Autonome Kreis von Khanten und Mansen) und können auch ganz oder teilweise online auf der offiziellen Website der Festspiele, auf dem offiziellen Kanal der Festspiele, auf dem YouTube Hosting, sowie auf den offiziellen Seiten der Festspiele in sozialen Netzwerken vom 25. Februar bis zum 1. März 2021 durchgeführt werden.

Die feierlichen Eröffnungs-und Abschlusszeremonien (12.03.2021 (19.00 Uhr) und 15.03.2021(19.00 Uhr)) kann man in großer Halle des Konzert-und Theaterzentrums „Jugra-Klassik“  und in online Streaming in Internet miterleben.    

 

Artikel 3. 

Organisator der Filmfestspiele ist die Kulturabteilung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra.

Das oberste Organ der Filmfestspiele ist das Organisationskomitee, das für ihre Vorbereitung und Durchführung (im Folgenden: das Komitee) zuständig ist. Das Komitee wird von dem Autonomen Kreis von Khanten und Mansen-Jugra geleitet.

Auf Vorschlag der Abteilung für Kultur des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra genehmigt das Komitee den Präsidenten der Festspiele und bestimmt zusammen mit ihm die Exekutivdirektion der Filmfestspiele.

Präsident der Filmfestspiele genehmigt den Vize-Präsidenten der Filmfestspiele (den Programmdirektor), den Vorsitzenden der Auswahlkommission der Filmfestspiele und bildet den Präsidentenrat der Filmfestspiele.

Entsprechend dem durch das Komitee freigegebenen Konzept der Filmfestspiele werden die Programmaktivitäten (Wettbewerbsprogramme, Sonderaufführungen, Retrospektiven usw.) der XIX Internationalen Festspiele vom Präsidentenrat ausgearbeitet und durchgeführt.

Exekutivdirektion der Filmfestspiele besteht aus Dienststellen in Moskau und Khanty-Mansijsk.

Artikel 4. 

Die Zusammensetzung der Auswahlkommission der Filmfestspiele wird vom Präsidenten der Filmfestspiele genehmigt.

Die Auswahlkommission besteht aus mindestens 5 Personen: dem Vizepräsidenten der Filmfestspiele (Programmdirektor), dem Vorsitzenden der Auswahlkommission sowie eingeladenen Beratern.

Die Auswahlkommission der Filmfestspiele orientiert sich an ihren künstlerischen und ästhetischen Fachkriterien und stellt sich die Aufgabe, Trends und Richtungen in der modernen Filmkunst gestützt auf die Gesetzgebung der Russischen Föderation zu reflektieren.

Das Auswahlkomitee behandelt Diskussionen über die Auswahl von Filmen vertraulich und schreibt keine Rezensionen oder Bewertungen zu den betreffenden Filmen.

Um die Ergebnisse der intellektuellen Tätigkeit von Filmproduzenten und  Verleihern zu bewahren, um einen Interessenkonflikt zu vermeiden und Bestimmungen des Artikels 29 der Verfassung der Russischen Föderation zu erfüllen,  dürfen nur Mitglieder der Auswahlkommission und des Präsidialrates Wettbewerbsfilme auswählen.

Die Abteilung für Kultur des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra genehmigt das Wettbewerbsprogramm der Festspiele zur Einhaltung der Anzahl der Filme gemäß dem Reglement und dem Antrag auf Aufnahme in die Liste der internationalen Festspiele, die auf dem Territorium der Russischen Föderation stattfinden.

Der Auswahlausschuss beginnt seine Arbeit ab November 2020.

Am internationalen Wettbewerb (Hauptwettbewerb) der Filmfestspiele werden mindestens 8 abendfüllende Filme, einschließlich eines Nationalfilms, die folgende Anforderungen erfüllen, teilnehmen:

• Der Film soll eine erste oder zweite abendfüllende Arbeit eines Regisseurs aus dem Bereich Spielfilm sein; 

• Die am internationalen Wettbewerb teilnehmenden Streifen dürfen auf dem Territorium der Russischen Föderation nicht zuvor öffentlich vorgeführt werden;

• Das bevorzugte Format ist DCP mit einem Film in der Originalsprache mit englischen Untertiteln, falls die Originalsprache nicht Englisch ist.

• Die Teilnahme am internationalen Wettbewerb sieht die obligatorische Anwesenheit eines Regisseurs und/oder eines Hauptdarstellers vor; falls der Regisseur und/oder der Hauptdarsteller nicht an den Festspielen teilnehmen kann, behält sich die Direktion das Recht vor, den Film im Wettbewerb zu erhalten, wenn der Film von einem führenden Künstler der Drehgruppe oder vom Regisseur und/oder vom Hauptdarsteller aus der Ferne vertreten wird. Die Ferndarstellung kann durch ihre Teilnahme an der Präsentation und Diskussion des Films vor und nach der Vorführung mithilfe einer speziell organisierten Telefonkonferenz, eines Videoanrufs und/oder einer Zoom/Skype Konferenz oder in speziell für die Festspiele entwickelten Services erfolgen, die Zuschauern und Fachpublikum zur Verfügung stehen.

Zum Wettbewerb „Russische Debüts“ werden mindestens 8 abendfüllende Filme zugelassen, die die erste Arbeit eines Regisseurs im Bereich Spielfilm darstellen und das Recht auf die nationale Aufführung haben. Die Filme im DCP-Format werden bevorzugt

Im Wettbewerb „Debüt-Kurzfilm“ werden sich maximal 18 Spielfilme mit Dauer bis 30 Minuten beteiligen.

Am offenen Wettbewerb der Mikrofilme werden maximal 20 Beiträge mit Dauer bis 3 Minuten teilnehmen. Für den Wettbewerb der Mikrofilme gelten separate Ordnung und Durchführungsbedingungen.

An den Wettbewerbsprogrammen dürfen die Filme vollendet nicht früher als am 1. Januar 2020 teilnehmen. 

Artikel 5. 

Während der Festspiele darf kein Film aus dem Wettbewerbsprogramm zurückgezogen werden.

Artikel 6. 

Die Moskauer Stelle der Filmfestspieledirektion unter der Leitung des Vizepräsidenten (Programmdirektors) der Filmfestspiele verwaltet im Einvernehmen mit dem Präsidenten der Festspiele die Arbeit der Auswahlkommission und legt die Zusammensetzung der Ehrengäste und Jurymitglieder der Filmfestspiele fest und informiert das Organisationskomitee der Filmfestspiele und die Kulturabteilung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra über die Ergebnisse der Arbeit.

Die internationale Jury der Festspiele, bestehend aus dem Vorsitzenden und drei Mitgliedern, berühmten Meistern des Weltkinos, bewertet Filme des internationalen Wettbewerbsprogramms.

Die Große Jury des russischen Wettbewerbs, bestehend aus fünf führenden Filmmachern, darunter Schauspieler, Regisseure und Produzenten bewerten die Filme des russischen Wettbewerbsprogramms.

Jury der Kameraleute vergibt auch den Preis der P.T. Lebeschew-Kameramännergilde für die besten Kameraarbeiten im Debütfilm.

Komponistenjury vergibt den Preis für die beste Arbeit mit Musik in einem Film aus dem internationalen oder russischen Wettbewerbsprogramm.

Die Jury des Wettbewerbs „Kurzmeter-Debüt“ bestehend aus drei Filmexperten und Filmkritikern vergibt Preise in der Nominierung „Goldene Taiga – Kurzmeter“ und „Silberne Taiga-Kurzmeter“, sie ist außerdem berechtigt im Wettbewerb „Debüt-Kurzmeter“ ein Diplom mit einer besonderen Formulierung für den künstlerischen Wert des Films zu vergeben.

Der Hauptwähler der Filmfestspiele organisiert zusammen mit der Exekutivdirektion der Filmfestspiele und PAO „Gazprom Neft“ die Arbeit der Jury des offenen Wettbewerbs der Mikrofilme.

Das Programm sieht die Veranstaltung von Retrospektiven, öffentlichen Vorträgen und Workshops der Teilnehmer vor.

Der Träger mit der Aufnahme des Wettbewerbsfilms, der die offizielle Auswahl durchgelaufen ist, wird dem Eigentümer zurückgegeben.

 

Artikel 7. 

Am Abschluss der  Festspiele werden folgende Preise verliehen: 

I. Der internationale Wettbewerb

 

1.1 Der Hauptpreis der Festspiele „Goldene Taiga“- für einen besten Debütfilm und die Geldprämie in Höhe von 600 000 (sechstausend) Rubel;

1.2 Der Preis „Silberne Taiga“ – für einen Debütfilm und die Geldprämie in Höhe von 300 000 (dreitausend) Rubel;

1.3 Der Preis „Bronzene Taiga“ – für einen Debütfilm und die Geldprämie in Höhe von 100 000 (hunderttausend) Rubel;

 

II. Der russische Wettbewerb

 

2.1 Der Publikumspreis «Goldene Taiga» wird nach den Ergebnissen der Zuschauerabstimmung zugesprochen;

2.2 Der Preis «Blumen der Taiga-Hoffnung“ wird auf Beschluss der großen russischen Jury zugesprochen;

2.3  Alexander Abdulow-Preis "Für den besten Schauspieler im russischen Debütfilm“ wird auf Beschluss der großen russischen Jury zugesprochen.

2.4 Alexander Abdulow-Preis „Für die beste Schauspielerin im russischen Debütfilm wird auf Beschluss der großen russischen Jury zugesprochen.

III. Der Preis für die „Beste Kameraführung“ in einem Film im Rahmen oder außerhalb des Wettbewerbs;

IV. Der Preis dem Regisseur-Anfänger für die Arbeit mit der Musik in einem Film aus dem internationalen oder russischen Wettbewerbsprogramm.

V.  Der Preis und die Geldprämie des Generalpartners der Festspiele PAO „Gazprom Neft“ – „Für die Erhaltung der Kulturtraditionen“.

VI. Wettbewerb «Kurzmeter. Debüt“  (Jury, gebildet aus Filmexperten und Filmkritikern verleiht):

• Den Preis «Goldene Taiga- Kurzmeter“;

• Den Preis «Silberne Taiga- Kurzmeter“

 

VII. Ein spezieller Preis der Filmfestspiele „Bronzene Taiga“ (klein) für den Sieger des offenen Wettbewerbs der Mikrofilme

 

VIII.  Der Preis und Geldprämie für den Sieger des Wettbewerbs der Filmprojekte unter den Staaten des Arktischen Rates.

IX. Der Preis des Präsidenten der Festspiele „Goldene Taiga“

X. Preise für die Sieger des Wettbewerbs der Mikrofilme in speziellen Kategorien -Erzeugnisse der Kunstgewerbe und Handkunstwerke der Jugra-Völker, Geschenke von den Partnern.

Artikel 8. 

Filmanträge auf die Teilnahme an der Auswahl zu den Wettbewerbsprogrammen der Festspiele werden bis zum 18. Januar 2021 (00.00 Uhr (Moskauer Zeit)) aufgenommen.

Die Auswahlkommission trifft die endgültige Entscheidung spätestens am 4. Februar 2021.   

Artikel 9. 

Die Moskauer Stelle der Exekutivdirektion der Filmfestspiele und der Präsident der Festspiele übernehmen folgende Verpflichtungen:

bis 05. Februar 2021

- Festlegung der Zusammensetzung der Ehrengäste und Mitglieder der Jury des Filmfestivals;

- Bildung der Wettbewerbsprogramme der Filmfestspiele;

- Vorbereitung der Werbematerialien, Kurzzusammenfassungen und technischen Referenzen für jeden ausgewählten Film;

Die Moskauer Stelle der Exekutivdirektion der Filmfestspiele übernehmen folgende Verpflichtungen:

bis zum 12. Februar 2021

-       Vorbereitung einer Festkopie jedes eingeladenen Films (auf dem elektronischen Träger);

-       Leistung der Viza-Unterstützung für ausländische Teilnehmer;

Artikel 10. 

Die Khanty-Mansijsk-Stelle der Exekutivdirektion der Filmfestspiele übernimmt folgende Verpflichtungen:

- Vorbereitung, technische Unterstützung und organisatorische Arbeit mit den offiziellen Standorten des Filmfestspiele, der Hauptdokumentation der Filmfestspiele;

- Vorbereitung und Organisation der Arbeiten an kulturellen Veranstaltungen der Filmfestspiele (Entwicklung und Füllung  mit Sonder-, Konzert- und Unterhaltungsprojekten), an der Versorgung des Hauptsitzes der Filmfestspiele, an der Ankunft und Unterbringung von Teilnehmern und Gästen der Filmfestspiele in Hotels;

- Organisation und Kontrolle von Informations- und Werbekampagnen zur Berichterstattung und Förderung der Veranstaltungen, kulturelles Aufenthaltsprogramm für Gäste und Teilnehmer der Filmfestspiele.

 

Artikel 11

Der Präsident der Filmfestspiele hat das Recht alle in dieser Ordnung nicht vorgesehenen Fragen zu klären. Seine Zuständigkeit ist in der Verordnung der Regierung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen - Jugra vom 29. April 2011 Nr. 139-п „Über die internationale Festspiele der Filmdebüts “ Der Geist des Feuers“ festgelegt. Zum 16. August 2019 ist die Verordnung unter Rücksicht folgender Änderungen von 14.01.2012 № 10-п, von 01.02.2013 № 28-п, von 21.03.2014№98-п, von 08.05.2014 № 167-п, von 18.12.2015 № 468-п, von 25.05.2018№164-п, von 25.06.2018 № 198-п, von 16.08.2019 № 275-п gültig.

Wenn sachliche Gründe vorliegen kann dieser Reglement auf Initiative des Präsidialrates der Filmfestspiele und (oder) der Kulturabteilung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen- Jugra und (oder) der Exekutivdirektion der Festspiele geändert werden. Änderungen und Ergänzungen der Artikel dieses Reglements bedürfen der Freigabe (im Sinne vom Punkt 12 der Verordnung der Regierung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen - Jugra vom 29. April 2011 Nr. 139-p „Über die internationale Festspiele der Filmdebüts “ Der Geist des Feuers“). Die Frist für die Freigabe von Änderungen und Ergänzungen darf drei Arbeitstage ab Datum der schriftlichen Einleitung nicht überschreiten.  

Artikel 12.

Die Exekutivdirektion der Festspiele vereinbart im Einvernehmen mit dem Präsidialrat der Festspiele und mit der Kulturabteilung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen-Jugra bis zum 20. Februar 2020:

-        die Hauptprogramme der Filmfestspiele

• Internationales Wettbewerbsprogramm für Debütfilme;

• Wettbewerbsprogramm für russische Debütfilme;

• Retrospektiven von Filmen herausragender Regisseure der Welt und Russlands;

• Programm der Filme für Kinder und Familien „Dein Film“;

• Filmprogramm für soziale Anpassung der Personen mit eingeschränkter Mobilität „Kino für alle“;

• Sonderprogramme der Filmvorführungen;

• offenen Wettbewerb der Mikrofilme;

• Workshops für Kinder und Jugendliche;

• industrielles Programm;

• Rabatt- und Werbeveranstaltungen;

• Kulturprogramm der Filmfestspiele;

• Programme der offiziellen Empfänge, Protokollveranstaltungen, der Clubs für professionelle Kinematografen;

• ethnographische Reiseprogramme der Filmfestspiele;

• auswärtige Filmprogramme und Kulturveranstaltungen außerhalb der Stadt Khanty-Mansijsk, auch in Moskau (vom 23.Februar bis zum 08. März 2020);

·      die Zusammensetzung der Ehrengäste der Filmfestspiele;

·      den Vorsitzenden und die Mitglieder der Jury der Filmfestspiele;

·      das Szenario und das Verfahren für die Veranstaltung der Eröffnungs- und Abschlusszeremonien, Fragen des Protokollcharakters der Filmfestspiele;

·      den Medienplan der Filmfestspiele;

·      Symbole, Emblem, Motto (Slogan), Logo der Filmfestspiele;

·      Skizzen der Preise der Filmfestspiele;

·      Informations- und Werbeartikel der Filmfestspiele.

 

Artikel 13. 

          Die Gesamtzahl der Jurymitglieder und ihrer Begleiter, Gäste, Teilnehmer, Partner, Journalisten und Mitarbeiter der Moskauer Stelle der Exekutivdirektion der Filmfestspiele, die zu den Hauptveranstaltungen in Khanty-Mansijsk eingeladen wurden, sollte 120 nicht überschreiten.

Bis zum 12. Februar 2021 vereinbart die Direktion der Filmfestspiele in Abstimmung mit dem Präsidenten der Filmfestspiele und dem Kulturdepartment des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen - Jugra die endgültige persönliche Zusammensetzung der Teilnehmer und Gäste der Filmfestspiele.

Die Jurymitglieder und ihre Begleiter, Gäste, Teilnehmer, Partner und Mitarbeiter der Moskauer Stelle der Exekutivdirektion der Filmfestspiele, eingeladen zu den wichtigsten Veranstaltungen in Khanty-Mansijsk werden in den Hotels der Stadt untergebracht.

Lufttransport von Gästen und Teilnehmern der Festspiele aus Moskau (St. Petersburg, Jekaterinburg und nach Bedarf aus anderen Städten Russland) nach Khanty-Mansijsk (Surgut, Nizhnewartowsk) und zurück wird durch Linienfluge von UTair, Aeroflot durchgeführt.

 Im Falle von Stärkung der Maßnahmen, deren Umsetzung das Auftreten und die Ausbreitung der neuen Coronavirus-Infektion (COVID-19) verhindert, ist es möglich, ein Remote-Format für die Teilnahme von Gästen, Teilnehmern, Jurymitgliedern, Pressevertretern und Zuschauern an den Filmfestspielen einzuführen.  Zu diesem Zweck werden Online-Vorführungen von Filmen, Veranstaltungen, Diskussionen, Pressekonferenzen, Meisterkursen, Geschäfts- und Unterhaltungsprogrammen der Filmfestspiele im Internet organisiert und durchgeführt.

 

 Artikel 14.  

Offizielle Vorführungsorte der Filmfestspiele in Khanty-Mansijsk:

1) der große Kinoraum, der Presseraum, der Kombisaal des Konzert- und Theaterzentrums "Jugra-Klassik", Mira Straße 22a;

2) der große und kleine Vorführungsraum im Kunstzentrum für begabte Kinder des Nordens, Piskunow Straße 1;

3) Vorführungsräume des Kinozentrums, Loparev Straße 4;

4) Konferenzhalle des staatlichen Kunstmuseums, Mira Straße 2;

         

 Artikel 15.

          Am Vorabend der Filmfestspiele werden von dem Präsidenten der Festspiele, von der Exekutivdirektion und dem Präsidialrat der Filmfestspiele folgende Veranstaltungen abgehalten:

1) Präsentation von Programmen und Aktionen der Festspiele in der Stadt Khanty-Mansijsk;

2) eine Pressekonferenz der Organisatoren und Partner der Festspiele im Februar 2021 in Moskau;

3) Informations- und Werbekampagnen zur Berichterstattung und Förderung der Filmfestspiele;

Die Ereignisse der Filmfestspiele werden in den Massenmedien, auf den offiziellen Webseiten der Gründer und Hauptdurchführenden der Festspiele behandelt. Medienjournalisten sollen für die Veranstaltungen der Festspiele akkreditiert werden.

Die autonome Einrichtung des Autonomen Kreises von Khanten und Mansen- Jugra „Das Sendeunternehmen des autonomen Kreises „Jugra“ wurde als Generalinformationspartner der Filmfestspiele bestimmt. ​